Logo Radrennbahn Bielefeld

Die Radrennbahn

Die Bielefelder Radrennbahn befindet sich in Bielefeld an der Heeper Straße im Osten des Stadtbezirks Mitte. Die Bahn ist 333,33 Meter lang und aus fugenlos gegossenem Spannbeton. Sie gilt aufgrund ihrer hohen Steilkurven als eine der schnellsten Betonpisten Europas und ist besonders geeignet für Steher- aber auch für Sprint-Rennen.

Der Förderverein Radrennbahn Bielefeld setzt sich für den Erhalt der seit 2012 denkmalgeschützten Sportstätte ein und sammelt dafür kleine und große Spenden ein.


Typen, Technik, Temporausch – Radrennbahn Bielefeld

BE_7_Cover_Radrennbahn-ganzkleinIn der Bielefelder Edition erschien als Band 7 ein kleines Buch über unsere Radrennbahn. Klein, aber fein kann man dazu nur sagen. Herausgeberin Kerstin Schröder sorgte für eine ansprechende Buchgestaltung, Fotograf Christian Ring steuerte lebendige Fotos bei. Die sachkundigen Texte stammen aus der Feder von Michael Mertins, der auch die Auswahl der historischen Fotos übernahm. Dabei konnte der Fahrradhistoriker auf drei Fundgruben zurückgreifen: das Stadtarchiv Bielefeld, das Architekturbüro Schürmann (Münster) und die „Fotokiste“ des langjährigen Bahnwarts Helmut Neumann. So begeistern nun fast 60 Fotos – davon die meisten bisher unveröffentlicht – die Fangemeinde der Radrennbahn. Ausklappbare Großfotos auf dem Umschlag innen vermitteln das historische Flair des Bielefelder Radsportstadions. Beim genauen Hinsehen entdeckt man viele interessante Details.

Auf 48 Seiten werden in zehn Kapiteln die wichtigsten Fakten und Hintergründe in Wort und Bild präsentiert. Das Büchlein im Format 14 x 19,5 cm gibt es bei allen Veranstaltungen auf der Radrennbahn gegen eine Spende von 7 € zugunsten des Fördervereins.


Stand: November 2017

Hier die wichtigsten Termine für 2017!

April 2017

Saisonstart des Bahntrainings
ab 16:00 Uhr
Unter Anleitung von Klaus Vogt bietet der RC Zugvogel immer mittwochs die Möglichkeit, die Fähigkeiten im Bahnfahren zu verbessern. Ab 18 Uhr findet das Punktefahren statt, die Serie der Trainingsrennen geht bis in den September.


05. Mai 2017

Saisonstart des Jedermannfahrens
ab 18:00 Uhr
Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres startet an diesem Tag das Bahnfahren für Jedermann. Unter Anleitung eines erfahrenen Trainers bietet der RC Zugvogel die Möglichkeit, das Bahnfahren zu erlernen. Der Förderverein stellt fünf Bahnräder für Anfänger kostenlos zur Verfügung.


12. + 13. Mai 2017

Kampf dem Unkraut

Wieder treffen sich alle Fans der Radrennbahn, um dem ungeliebten Grünzeug zu Leibe zu rücken. Mit dieser praktischen Denkmalpflege wird der Bahn für die kommende Saison gleichzeitig eine bessere Optik verpasst. Uhrzeiten für die beiden Tage werden noch bekannt gegeben.


20. Mai 2017

9. Leineweberpreis der Steher
ab 14:30 Uhr
Wieder treffen Fahrer verschiedener Nationen aufeinander, um den Sieger in unterschiedlichen Disziplinen zu ermitteln.


10. + 11. Juni 2017

Drahteselmesse und Radsporttag NRW
ab 10:00 Uhr
An diesem Wochenende feiern die Bielefelder den 200. Geburtstag des Fahrrades mit einem bunten Programm rund um das Fahrrad und den Radsport. Einbezogen werden der Kirmesplatz und das Rennbahngelände.


24. + 25. Juni 2017

OWL-Bahntag auf der Bielefelder Radrennbahn
ab 10:00 Uhr
An diesem Wochenende wird vom RC Zugvogel die Möglichkeit gegeben, den Bahnsport intensiv kennenzulernen.


05. August 2017

Internationaler Steher-Cup
ab 14:30 Uhr
An diesem Renntag werden Fahrer aus verschiedenen Ländern um den Gesamtsieg kämpfen.


10. September 2017

Tag des offenen Denkmals: „Macht und Pracht“
ab 11:00 Uhr
Bereits zum 19. Mal findet deutschlandweit der Denkmaltag statt. Auch in Bielefeld wird in diesem Jahr ein Programm auf die Beine gestellt. Der Förderverein beteiligt sich wieder, das Programm steht aber noch nicht fest.


Umfrage zur Radrennbahn Bielefeld

2015-01-07_Ergebnis_Umfragen_Gesamt-1Studierende der Universität Bielefeld führten auf Veranlassung des Fördervereins im Mai 2015 zwei Befragungen durch: Bei der ersten Untersuchung wurden über 70 Radsportvereine der Region aufgerufen, sich an einer Online-Befragung zu beteiligen. Mit der zweiten Aktion ermittelten die angehenden SportwissenschaftlerInnen am 30. Mai ein Meinungsbild der Besucher eines Renntages. Die Ergebnisse wurden der Presse vorgestellt und teilweise in den Tageszeitungen veröffentlicht. Hier können Sie sich die aufschlussreichen Ergebnisse im Detail ansehen. Die Zusammenarbeit mit Studierenden der Uni Bielefeld wurde beim Weltrekordversuch fortgesetzt. Auch 2017 wird es ein Seminar geben, um die Radsportaktivitäten auf der Rennbahn zu unterstützen.


Alle Termine finden Sie auch auf der facebook-Seite der Radrennbahn. Diese Seite ist auch ohne Registrierung bei facebook öffentlich sichtbar!